FANDOM

2,054,106 Pages

StarIconGreen
LangIcon
Shit-Hit

This song is by Ton Steine Scherben and appears on the album Live in Berlin (1984).

Ach, was waren das für Zeiten
als ich noch jung und hübsch war,
frisch und knackig aussah,
niemals meinen Körper schonte
und bei meinen Eltern wohnte.
Ging dann nachts das Licht aus,
holte ich mein Döschen raus,
denn meine kleine Pfeifen
kann ich mir nicht verkneifen.

Refrain:
Ja, ja, ja, täglich einmal,
einmal täglich Haschisch, nasch ich.
Ja, wir lieben unser Dope,
wir lieben unsere Trips
und die verrückten Kicks, Kicks, Kicks.
LSD in den Tee,
Bilsenkraut für die Braut,
Schwarzer Afghane für die Dame.

Ach, was waren das für Zeiten.
Heute ess ich Körnermehl,
mittags gibt es Weizengel,
dazu mach ich Gymnastik,
durch und durch elastisch.
Meide allen Plastikschund,
lebe also kerngesund.
Nur meine kleine Pfeifen
kann ich mir nicht verkneifen.

Refrain...

Ach, was waren das für Zeiten.
Jetzt bin ich fast dreißig,
verrückt und nicht sehr fleißig.
Ich haße das Normale,
das Faktenlose und Fade,
geh lieber gerne tanzen
und pflege meine Pflanzen.
Nur meine kleine Pfeifen
kann ich mir nicht verkneifen.

Ja, ja, ja, täglich einmal,
einmal täglich Haschisch, nasch ich.
Ja, wir lieben unser Dope,
wir lieben unsere Trips
und die verrückten Kicks, Kicks, Kicks.
Mescalin für die Queen,
Opium ins Ministerium,
Adrenalin für die Scene

External links

Community content is available under Copyright unless otherwise noted.