FANDOM

2,054,169 Pages

StarIconBronze
LangIcon
Ich komm' nicht auf den Hund, ich leb' gesund

This song is by Joana Emetz and appears on the album Ich suche einen Job (1973) and on the live album Joana Live (1974).

Sie war in den mittleren Jahren
Und las in der Illustrierten von den Gefahren
Die unsere Nahrung in sich birgt
Und dass man im Prinzip
Mit jedem Bissen früher stirbt
Wie Professor Schlappmacher schrieb!
"Nein", rief sie, "Ich komm' nicht auf den Hund
Ich leb' gesund!

Ab heut' werd' ich nicht mehr mit Fetten braten
Mich hüten vor Eiweiß und Kohlehydraten!
Um den Zwölffingerdarm nicht zu überlasten
Werd' ich konstant ab heute fasten!
Ich glaube, meine Bauchspeicheldrüsen
Werden das begrüßen!

Hauptsache meine Nieren
Können funktionieren
Und gesunden Ablauf garantieren!

Tierische Fette sind sehr schwer abzubau'n
Drum lass' ich Steak, Schinken und Kapaun
Und nach Ei und Leber, roh
Sowie Torte und Spinat
Fühle ich mich etwa so
Wie ein Todeskandidat!
Nein", rief sie, "Ich komm' nicht auf den Hund
Ich leb' gesund!

Ich hab' gehört, ein Test mit Mäusen hat ergeben
Der Alkohol verkürzt das Leben!
Selbstverständlich trink' ich den nun nicht mehr
Ausserdem macht er auch müde im Verkehr!
Ich esse nur noch harmlosen Rettich
Der ist wenigstens nicht fettig!

Hauptsache mein Gallenstein
Bleibt möglichst klein
Und, vor allem, schön allein!"

Für gesundes Leben garantiert nur eine Therapie:
Luft und Liebe und darum hatte sie
Diese letzte Möglichkeit getestet
Empfangsbereit stehend im Wind -
Doch die Atmosphäre war verpestet
Die Lüfte nicht mehr lind!
Das einzig Gesunde auf Erden bleibt also die Liebe - und die macht blind!

Credits

Written by:

Joana Emetz

External links

Community content is available under Copyright unless otherwise noted.