FANDOM

2,054,106 Pages

StarIconBronze
CertIcon
LangIcon
Mutter Courages Lied

This song is by Hein & Oss and appears on the album Bertolt Brecht - Lieder, Balladen und Songs (1969).

Wikipedia sphere
Wikipedia has an article on
Lied der Mutter Courage
Ihr Hauptleut', lasst die Trommel ruhen
Und lasst eu'r Fußvolk halten an:
Mutter Courage, die kommt mit Schuhen
In denen's besser laufen kann!
Mit seinen Läusen und Getieren
Bagage, Kanone und Gespann -
Soll es euch in die Schlacht marschieren
So will es gute Schuhe han!

Das Frühjahr kommt. Wach auf, du Christ!
Der Schnee schmilzt weg. Die Toten ruh'n
Und was noch nicht gestorben ist
Das macht sich auf die Socken nun!

Ihr Hauptleut', eu're Leut marschieren
Euch ohne Wurst nicht in den Tod -
Lasst die Courage sie erst kurieren
Mit Wein von Leib's- und Geistesnot!
Kanonen auf die leeren Mägen
Ihr Hauptleut', das ist nicht gesund
Doch sind sie satt, habt meinen Segen
Und führt sie in den Höllenschlund!

Das Frühjahr kommt. Wach auf, du Christ!
Der Schnee schmilzt weg. Die Toten ruh'n
Und was noch nicht gestorben ist
Das macht sich auf die Socken nun!

So mancher wollt so manches haben
Was es für manchen gar nicht gab -
Er wollt sich schlau ein Schlupfloch graben
Und grub sich nur ein frühes Grab!
Schon manchen sah ich sich abjagen
In Eil nach einer Ruhestatt –
Liegt er dann drin, mag er sich fragen
Warum's ihm so geeilet hat!

Das Frühjahr kommt. Wach auf, du Christ!
Der Schnee schmilzt weg. Die Toten ruh'n
Und was noch nicht gestorben ist
Das macht sich auf die Socken nun!

Und geht er über deine Kräfte
Bist du beim Sieg halt nicht dabei
Der Krieg ist nichts als die Geschäfte
Und statt mit Käse, ist's mit Blei!

So mancher wollt' so manches haben
Was es für manchen gar nicht gab
Er wollt' sich schlau ein Schlupfloch graben
Und grub sich nur ein frühes Grab!
Schon manchen sah ich sich abjagen
In Eil' nach einer Ruhestatt -
Liegt er dann drin, mag er sich fragen
Warum's ihm so geeilet hat!

Das Frühjahr kommt. Wach auf, du Christ!
Der Schnee schmilzt weg. Die Toten ruh'n
Und was noch nicht gestorben ist
Das macht sich auf die Socken nun!

Vom Ulm nach Metz, von Metz nach Mähren -
Mutter Courage, die ist dabei!
Der Krieg wird seinen Mann ernähren
Er braucht nur Pulver zu und Blei!
Von Blei allein kann er nicht leben
Von Pulver nicht, er braucht auch Leut' -
Tut euch zum Regiment begeben
Sonst steht er um! So kommt noch heut'!

Das Frühjahr kommt. Wach auf, du Christ!
Der Schnee schmilzt weg. Die Toten ruh'n
Und was noch nicht gestorben ist
Das macht sich auf die Socken nun!

Mit seinem Glück, seiner Gefahre
Der Krieg, er zieht sich etwas hin
Der Krieg, er dauert hundert Jahre
Der g'meine Mann hat kein' Gewinn!
Ein Dreck sein Fraß, sein Rock ein Plunder
Sein' halben Sold stiehlt's Regiment
Jedoch vielleicht gescheh'n noch Wunder -
Der Feldzug ist noch nicht zu End!

Das Frühjahr kommt. Wach auf, du Christ!
Der Schnee schmilzt weg. Die Toten ruh'n
Und was noch nicht gestorben ist
Das macht sich auf die Socken nun!

Es kommt der Tag, da wird sich wenden
Das Blatt für uns - er ist nicht fern!
Da werden wir, das Volk, beenden
Den großen Krieg der großen Herrn!
Die Händler mit all' ihren Bütteln
Und ihrem Kriegs- und Totentanz -
Sie wird auf ewig von sich schütteln
Die neue Welt des g'meinen Mann's!

Er wird der Tag, doch wann er wird
Hängt ab von mein- und deinem Tun
Drum wer mit uns noch nicht marschieret
Der mach sich auf die Socken nun!

Credits

Music by:

Paul Dessau Wikipedia16, based on the tune of "L'étendard de la pitié" by Émile Wesly Wikipedia16

Lyrics by:

External links

Community content is available under Copyright unless otherwise noted.