FANDOM

2,054,106 Pages

StarIconBronze
LangIcon
Die Blaue Blume

This song is by Friedrich Hollaender and appears on the compilation Friedrich Hollaender - Bei uns um die Gedächtniskirche rum (1996).

Spoken:
Ein Brief, ins Diktaphon gesprochen, für die Sekretärin zum Abtippen.

Ahja!

Öh - Liebe Charlotte
So bist du auch so eine, die da trauert
Um die olle blaue Blume, die triviale
So eine, die den Rest von uns bedauert
Mit einem Wort: - entschuldige - sentimental
Du hast wahrscheinlich, Kleinchen, niemals recht begriffen:
Rakete reimt sich nicht auf Poesie!
Ich ahnt' es schon, als du mich einst gekniffen
Bei einem Stück - äh - von so 'nem Debussy

Du wandelst sicher nachts wie ein Verklärter
In deiner Rumpelkammer hin und her
Und liest bei Kerzenlicht den alten 'Werther'
Hä! Wenn ich mir das vorstelle, dann leid' ich mehr als er
Pfeifst auf Saturn, gespalten oder ungespalten
Bewegt die ganze Welt, doch dich - eu wo!
Du willst nicht spalten - nein, du willst Händchen halten
Das darf nicht wahr sein! Das ist ja - hehe - Rokokko - hehe

Hab' keine Ahnung, wo du diesen Quatsch gepflückt hast
Wahrscheinlich am verträumten Wiesenrain
Das du tatsichlich dich danach gebückt hast
Du steiler Zahn - wie kann das überhaupt sein?
Du, bei verhängter Lampe, winkend alten Schatten
Gespenstromanzenzen aus der Belle Époque
Was hast du jetzt entdeckt? Chopin-Platten?
Nein, ist doch schrullig! Gott, wie Barock!

Siehst du denn nicht, die Dinger sind Vergifter?
Sie trüben dir den klaren Blick zur Zeit
Noch einen Schritt, dann endest du bei Stifter
Charlottchen, ach, du tust mir leid!
Wir passen garnicht, Julia! Such dir einen Andern!
Mein Alfa Romeo ist dir ja zu geschwind
Du willst ja wandern - zu Fuß! Ganz richtig wandern!
Das darf nicht wahr sein! Du bist von gestern, Kind!

Credits

Written by:

Friedrich Hollaender

Recorded:

in 1974

External links

Community content is available under Copyright unless otherwise noted.