FANDOM

2,054,169 Pages

(got the name; formatting)

Revision as of 21:43, April 4, 2016

StarIconBronze
CertIcon
LangIcon
Brustschwimmen im Nebel (Unter den Lämmern)

This song is by ClickClickDecker and appears on the album Ich glaub Dir gar nichts und irgendwie doch alles (2014).

Freiheit
Weil wir zu ungeduldig wachsen
Auf alle Dächer steigen
Längst wissen was für uns gut ist
Und es auch jedem zeigen

Weil wir dann tun was wir nicht dürfen
Uns selbst am nächsten steh'n
Vergessen was wir haben
Was uns fehlt gern überseh'n

Weil wir mit allen Wassern waschen
Unsre Tragödie weiter senden
Am Anfang gerne anfangen
Und dann frühzeitig beenden

Weil wir wie Sklaven von uns selber sind
Uns keine Pausen gönnen
Gern Ja und Nein vertauschen
Und verlernt haben zu trennen

Weil wir gern geradeaus und einfach sind
Erstaunlich leicht vergeben
Mit unserm Leiden prahlen
Uns am Ende alles nehmen

Weil wir bescheiden sind
Im Abgang so gerne Stecker zieh'n
Um alles Bogen machen
Und eine zweite Chance verdienen

Mein Abschied von der Wahrheit
Dieser Winter zieht auf's Land
Der beste Weg um rauszufinden
Brustschwimmen im Nebel
Und aus der Küche kommt Gestank
Der schnellste Weg um nichts zu finden

Siehst du die Seiten, die ich warte?
Liest du die Seiten, die ich warte?
Wenn man an die Scheibe
Wenn man an die Scheibe
Atmet
Wenn man an die Scheibe
Wenn man an die Scheibe
Atmet

Liest du die?
Liest du die?

External links

Community content is available under Copyright unless otherwise noted.