FANDOM

2,054,148 Pages

StarIconBronze
LangIcon
Baby, Lass mich rein

This song is by Achim Reichel and appears on the album Ungeschminkt (1980).

Dein Fähnchen hängt im Apartmenthaus
Es flattert im achten Stock
Baby du wolltest immer hoch hinaus
Und der Wind fetzt den härtesten Rock
Dein Auge ist ein Portemonnaie
Du bist nicht der Whiskey, und du bist das Eis
Kühlst im Sommer schon wie Schnee
Du bist die Braut im kalten weiß
Doch der Wind hat mal genug gefetzt
Und der Schnee bleibt auch nicht liegen
Und der Spieler hat auf Sieg gesetzt
Und Frauen wollen doch bei Männern liegen

Uhhu, Baby lass mich rein, rein, rein
Baby, Baby las mich rein
Baby lass mich rein, rein, rein
Baby, Baby lass mich rein!

Du denkst du hast genug geträumt
Nur noch Kies her und dann Schluss
Du hast die Männer aufgeräumt
Und keiner bekam 'nen Abschiedskuss
Jetzt hängst du allein im achten Stock
Und plötzlich fühlst du dich ganz mies
Und der Wind zerfetzt den letzten Rock
da hilft kein Schnee und auch kein Kies
Doch der Wind hat mal genug gefetzt
Der Schnee will auch mal Sonne kriegen
Und der Spieler hat auf Sieg gesetzt
Und Frauen wollen doch bei Männern liegen

Uhhu, Baby lass mich rein, rein, rein
Baby, Baby las mich rein
Baby lass mich rein, rein, rein
Baby, Baby lass mich rein!
Baby, Baby, es könnt doch sein

External links

Community content is available under Copyright unless otherwise noted.